Historie

  • 1929

    Gründung der Bruderschaft im „Hotel zur Post“

  • 1931

    1. ordentliche Generalversammlung

  • 1932

    1. Schützenfest

  • 1934

    Anschaffung der ersten eigenen Fahne

  • 1962

    Gründung der Schießsportabteilung

  • 1973

    Einrichtung des Schießstands in der Gaststätte Appell-Krug

  • 1974

    Gründung der Jungschützenkompanie

  • 1977

    Gründung der 4. Kompanie

  • 1992

    Mitwirkung beim Bau der Stadthalle

  • 1993

    Bezirksverbandstag

  • 1999

    Hilfstransport nach Sarajevo

  • 2002

    Rom-Wallfahrt

  • 2002

    Bundesfest

  • 2004

    75-jähriges Jubelfest

  • 2010

    erstes Fest auf dem neuen, eigenen Schützenplatz an der Schlaunstraße

Obristen und Vorsitzende

  • 1929-1930

    Heinrich Stroop, Vorsitzender des provisorischen Vorstands

  • 1930-1931

    Johannes Sagemüller, Vorsitzender des provisorischen Vorstands

  • 1931-1934

    Johannes Sagemüller, erster gewählter Oberst

  • 1934-1939

    Hans Jüde, Vereinsführer

  • 1934-1948

    Otto Pache

  • 1948-1976

    Wilhelm Gilges

  • 1976-1982

     Bernhard Fraune

  • 1982-1997

    Bernhard Hüllmann

  • 1997-2009

    Rudolf Fraune

  • seit 2009

    Bernd Hagenhoff

Oberstleutnante

  • 1931-1938

    Johannes Lewerken

  • 1938-1948

    Josef Westphalen

  • 1948-1957

    nicht besetzt

  • 1957-1976

    Bernhard Fraune

  • 1976-1982

    Bernhard Hüllmann

  • 1982-1996

    Eduard Arns

  • 1996-2008

    Gerhard Schledde

  • seit 2008

    Jürgen Bochnig